/b/ – Passierschein A38

Datei (max. 4)
Zurück zum
(?) (US)
(Optional)
  • Erlaubte Dateiformate (Maximalgröße 15 MB oder angegeben)
    Bilder:  BMP, GIF, JPG, PNG, PSD   Videos:  MP4, WEBM  
    Archive:  7Z (25 MB), RAR (25 MB), XZ (25 MB), ZIP (25 MB)   Audio:  MP3, OGG  
    Dokumente:  EPUB (25 MB), MOBI (25 MB), PDF (25 MB)   Sonstige:  TORRENT  
  • Vor dem Posten bitte die Regeln lesen. Katalog
  • /b/ ist nicht gleich /b/. Bitte versucht euch an vernünftigen Diskussionen.

Nr. 99056
63 kB, 1436 × 907
37 kB, 454 × 307
8,7 MB, 6:19
7,1 MB, 5:08
Hallo Ernst. Es ist Freitag Abend, ich habe mir das erste Bier geöffnet.
Ich weiß KC ist wieder da aber hier ist es so nett, deshalb versuche ich zumindest mal hier den Sauffaden zu eröffnen.
Der Sauffaden ist ja dood wie wir wissen und viele beschweren sich, dass hier zu wenig geredet wird und dass sich früher die Themen von alleine ergeben haben.
Wahrscheinlich hat Bernst früher einfach von alleine etwas mehr von sich erzählt ohne dazu aufgefordert werden zu müssen und ich mache hier einfach mal den Anfang:

Vor 2 Tagen habe ich mich dieses Jahr zum ersten Mal wieder auf das Rollbrett gewagt und mir prompt nach 30 Minuten ziemlich weh getan.
Nein ich habe mir das Deck nicht gegen das Schienbein gehaut und mir den Ellbogen aufgeschürft, das gehört dazu, ich habe mir zum wiederholten Male mein Knie verdreht, so dass ich nach Hause humpeln musste. Zum Glück ist es nicht ganz so schlimm wie ich erst annahm.
Letztes Mal als mir das passierte, war ich im UKH und humpelte einen Monat und dieses Mal kann ich heute fast schon wieder normal gehen, trotzdem war ich (wohl auch weil ich mit ähnlichem gerechnet habe) sehr niedergeschlagen als es mir passierte und damit meine ich alle Gedanken waren sehr negativ. Ich bin von Haus aus keine Frohnatur aber ich war doch sehr traurig. Schon seltsam, das eine physische Verletzung sich so stark auf die Psyche auswirken kann. Naja, nicht wirklich eigentlich wenn ich darüber nachdenke. Umso glücklicher bin ich aber nun trotzdem, da ich weiß, dass ich mich wohl in einer Woche wieder auf das Rollbrett stellen werde. Diesmal dann mit einem Stützstrumpf (ja hätte ich sowieso machen sollen) und gaaaaanz vorsichtig.

Ziemlich tolle Geschichte oder? Nicht wirklich. Ich weiß.

Ansonsten kann ich dir nicht viel erzählen, da meine Woche recht langweilig war.

Anbei noch 2 Ausschnitte aus einer Radioshow bei der ich eine kleine Rubrik habe.
>>
Nr. 99058
>Vor 2 Tagen habe ich mich dieses Jahr zum ersten Mal wieder auf das Rollbrett gewagt
Hier hörte Ernst auf zu lesen, da er sich demnächst ein Rollbrett kauft um seinem jahrelang aufgeschobenen Drang, ein Rollbrett zu fahren, nachzukommen. Inlineskates werden auch gekauft
>>
Nr. 99059
Würd ja langn text postn, bin aber zu bedrungn.
prost Enrst!
>>
Nr. 99061
>>99058
Bist du früher schon gefahren? Wenn nicht sage ich dir gleich mal eines: Rollbrettfahren ist sehr schwer aber auch sehr toll. Ich habe als ich vor langer langer Zeit damit begonnen habe c.a. ein halbes Jahr gebraucht, bis ich einen Kick-Flip konnte. Damals gab es allerdings auch noch kein Youtube wo man sich Tutorials anschauen konnte, habe dann bei VHS-Kassetten mittels der Pausetaste die Tricks analysiert.
Mittlerweile fahre ich halt auch nur noch im Sommer und habe leider sehr viel verlernt.

https://youtu.be/CGCqHn4Rpbc

Das waren noch Zeiten.
>>
Nr. 99084
528 kB, 500 × 324, 0:06
Prost, Ernst! Hier gab es gerade eine Milch mit Muttis selbstgemachtem Pflaumenlikör. Ernsts Eltern sind verreist, sodass er nun Haus und Hof hütet. Das erinnert ihn an früher, an diese Freude über eine sturmfreie Bude.

>>99061
>c.a. ein halbes Jahr gebraucht, bis ich einen Kick-Flip konnte
Ernst fährt seit einem anderthalben Jahr und kann noch nicht mal einen vernünftigen Shuvit oder 180 Olli. Spaß macht es trotzdem. Rollbrettfahren ist der einzige Sport, den Bernd zum Selbstzweck betreibt.

Vor etwa einem Jahr war Ernst in Shenzhen, China - einem wahren Skateparadies: Riesige aalglatte Granitplätze, keine Skatestopper und Polizisten, die entspannter nicht sein könnten. Einen hat Ernst sogar persönlich kennengelernt, weil der nach der Arbeit selbst auf Rollerblades unterwegs war.
http://quartersnacks.com/2012/08/skate-spot-porn-shenzhen-china/
>>
Nr. 99101
25 kB, 466 × 350
Prost!

>>99056
Ich nehme an du warst nicht wegen der Verletzung traurik, sondern weil du nicht meer so gut Rollbrett fahren konntest wie früher. Also zumindest nehme ich einmal stark an, dass du früher, als du anscheinend schon einmal häufiger gefahren bist, nicht auch ständig hingefallen bist.
>>
Nr. 99102
Sitze gerade in der Straßenbahn auf dem Weg in die Innenstadt. Bin eigentlich Monatsende-Steil pleite aber die Kumpanen haben es offenbar so nötig dass sie mich heute mit durchziehen wollen. Wetter ist ziemlich angenehm und allerlei Jungvolk spricht in der Bahn bereits dem Alkohol zu. Ich nippe unregelmäßig an meinem Altbier.

Fortuna hat mal wieder zu Hause verloren.
>>
Nr. 99106
239 kB, 959 × 768
>>99056
>Anbei noch 2 Ausschnitte aus einer Radioshow bei der ich eine kleine Rubrik habe.
Um welche Radiosendung handelt es sich dabei?

Ich habe noch weniger zu erzählen. Jemand wollte gestern mit mir in eine Kneipe gehen, aber habe vom Anschreiben nichts mitbekommen, da früh eingeschlafen. Heute habe ich Flammenkuchen gegessen und ein Tides of Numenera, welches ich schon lange einmal spielen wollte, angefangen. Ansonsten kam ich erst kürzlich vom Einkaufen zurück.
>>
Nr. 99108
>>99084
Kenne den Spot aus Videos. Ein Traum!

>>99101
Nein, ich war traurig weil ich dachte, dass die Verletzung wohl ziemlich schlimm ist, und ich lange humpeln werde und gar keinen Sport machen kann. Allerdings bin ich auch traurik, dass ich nicht mehr so gut bin wie früher. Hinfallen tue ich natürlich hin und wieder schon aber das ist nicht weiter schlimm meistens.

Prost!
>>
Nr. 99109
>>99106
Flammkuchen sind schon sehr lecker.

Weniger lecker: Gerade stieg ein Somali in die Straßenbahn und er stinkt wirklich extrem. Habe das bis jetzt immer für ein kantiges Mem gehalten aber jetzt ist er nunmal da.

Sehr schwer zu beschreiben. Mir vergeht ein bisschen die Lust am Bier.
>>
Nr. 99110
Dosenbierernst ist jetzt auch da :3

Hab gerade geöffnet und verköstigt und für gut befinden, vielleicht wird später auch noch etwas Jim Beam Cola nachgeschüttet, weiß Ernst jetzt noch nicht.
>>
Nr. 99114
>>99106
Also Radiosendung war eigentlich sehr übertrieben. Das ist halt nur das Format. Wir laden das nur auf Mixcloud hoch. Bis jetzt bin ich auch der Einzige der wirklich was redet, wir haben aber vor das auszubauen.

Flammkuchen habe ich glaube ich noch nie gegessen, wurde mir aber schon öfters empfohlen, muss ich mal probieren.

Tides of Numera kenne ich nur vom Namen. Ich habe diese Woche zum zweiten Mal Helldivers gespielt mit einem Kumpel, ganz nett, der Humor trifft meinen Geschmack.

Habe auch noch diverse Spiele auf der Liste die ich mal abarbeiten will. Dark Souls zum Beispiel, was ja wirklich großartig sein muss aber das kostet halt auch viel Zeit und ich spiele eigentlich lieber anschnur mit Freunden irgendwas als alleine. Gibt natürlich Ausnahmen.

Prost!
>>
Nr. 99120
Ernst ich fuhr vorhin mit dem Auto zum Edeka, verstaute alles von Wert außerhalb der Sichtweite von möglicherweise neugierigen Personen, schloss den Wagen ab und ging in Richtung Eingang. Ich trage immer eine sehr kühl aussehende Lederjacke und ging dann auf den Laden zu. Ich redete mir ein: Ernst, du schaffst das, es ist nur ein Supermarkt, deine Jacke ist cool genug um dort zu bestehen, einfach rein da und Bier kaufen, dann kannst du wieder zurück in deine Lauerhöhle und einsam vor dich hin pfostieren. An der Kasse war ich zum Glück allein und die süße Kassiererin begrüßte mich freundlich, ich konnte ihr nicht in die Augen sehen, es fühlte sehr schlecht als ich das Bier und die Cola auf das Band legte und sie es prüfend abkassierte, hatte was von Alki. Jedenfalls grüßte ich sie auch zurück, nur eben autistisch wie ich bin stummelte ich "h-hallo bernd" ganz leise ;_; es war peinlich hoch 10 sie hat daraufhin auch nichts gesagt und einfach weiter kassiert und wollte dann mein Geld, ich gab es ihr wortlos und bin sofort abgedampft und habe mich damm im Auto noch ein wenig geärgert.

Wieso muss ich so autistisch sein :(

Habe echt nicht gedacht, dass ich jemals so tief in dem ganzen hier stecken würde dass ich nicht mal mehr den Kanal/ das Brett vom echten Leben unterscheiden kann und mit Bernd grüße.

Ist dir sowas auch schon mal passiert? Ich muss dazu sagen ich habe sehr große Angst vorm rausgehen und generell vor Kontakt mit Menschen, ich war also dementsprechend aufgeregt und es war eine panische kurzschlussreaktion von mir.
>>
Nr. 99123
28 kB, 550 × 284
>es ist nur ein Supermarkt, deine Jacke ist cool genug um dort zu bestehen,
>>
Nr. 99124
>>99120
Nicht wirklich. Hin und wieder rutscht mir vielleicht mal ein wenig Zangendeutsch raus aber das wars dann auch schon.
Wie war es dir bitte möglich den Führerschein zu machen? Hat sich das alles erst entwickelt oder funkelst du gar ein wenig.
>>
Nr. 99125
>>99120
-Freitagabend Bier kaufen hat nichts von Alki
-Sie hat es nicht verstanden, sie hat nicht nachgefragt, es ist ihr egal. Warum sollte sie kehren, sie ist Kassiererin und ist froh wenn sie Feierabend hat
>>
Nr. 99126
>>99124
Es war ein Kampf und hat mich viel Zeit und Energie gekostet.
>>
Nr. 99129
57 kB, 350 × 350
>>99126
Gut gemacht Bernd!

Auch:
>>99125
dies
>>
Nr. 99130
>>99120
>war peinlich hoch 10 sie hat daraufhin auch nichts gesagt und einfach weiter kassiert und wollte dann mein Geld, ich gab es ihr wortlos und bin sofort abgedampft und habe mich damm im Auto noch ein wenig geärgert.
Geschichten aus dem Puff
>>
Nr. 99135
19 kB, 425 × 283
>>99109
Warum hängst du überhaupt am Handlich herum und schreibst hier mit, wenn du gerade mit Freunden unterwegs in eine Kneipe bist? Führt ihr keine Gespräche?
>>99114
>Bis jetzt bin ich auch der Einzige der wirklich was redet, wir haben aber vor das auszubauen.
Ah okay. Wüsste auch nicht wie ich das ohne viele Worte anders nennen sollte als Radioshow.
>Flammkuchen habe ich glaube ich noch nie gegessen, wurde mir aber schon öfters empfohlen, muss ich mal probieren.
Wie ungewöhnlich!

Halt, doch nicht! Ich habe gerade gegoogelt und dabei festgestellt, dass Flammenkuchen gar nicht deutschlandweit so verbreitet ist, wie ich immer annahm, sondern nur in bestimmten Regionen. Wieder was gelernt!

Prost!
>>99120
>Ist dir sowas auch schon mal passiert?
Nicht, dass ich mich entsinne.
>>
Nr. 99149
>>99135
>Warum hängst du überhaupt am Handlich herum und schreibst hier mit, wenn du gerade mit Freunden unterwegs in eine Kneipe bist? Führt ihr keine Gespräche?
Meine Freunde sind eigentlich Idioten. Aber alleine sein ist auch blöd.
>>
Nr. 99153
>>99149
Und Bernst ist kein Idiot?
>>
Nr. 99154
>>99153
Nein, er ist ein Autist :3 Ein liebevoller Autist. ;;
>>
Nr. 99155
>>99149
Bernst ist ein Uhrensohn. Der tickt doch nicht mehr sauber.
>>
Nr. 99161
17 kB, 300 × 400
>>99120
>Meine Mutter hat Zwillinge geboren, mich und die Furcht zugleich
>>
Nr. 99165
Prost Bernst, ich rede nicht, ich trinke.
>>
Nr. 99168
828 kB, 500 × 550, 0:03
>>99165
Ein Mann der Tat. Prost!
>>
Nr. 99170
179 kB, 1200 × 1600
>>99168
Zum Wohle!
>>
Nr. 99174
Bernd hat das gerade besoffen hingefetzt. Das erste mal seit sicher 2 Jahren, dass ich mal wieder was geschrieben habe.

Wie schlecht/10?

Es war einmal, vor sehr sehr langer Zeit, in einem nicht allzu weit entfernten Dorf. Da wurden 3 Katzen auf einem Bauernhof geboren. Eigentlich wurden 7 Katzen geboren aber 4 davon waren Totgeburten. Die Mutter, eine wunderschöne Katze. Ihr antrazit farbenes Fell funkelte wie frisch entbranntes Feuer im Angesicht der Sonne, sie starb auch bei der Geburt. Der Bauernhof hingegen, blieb am Leben.

Wie durch ein Wunder lernten die Katzen, trotz der fehlenden Mutter, zu sprechen. Linguisten zerbrachen sich jahrelang den Kopf darüber aber eine Lösung für dieses höchst mysteriöse Ereignis konnten sie keine finden.

Wahrscheinlich war der Esel schuld. Denn der Esel oder besser gesagt, die Eselin, sie trug den Namen Evelyn, nahm sich der Katzen an. Sie schaukelte sie und waukelte sie und hatte sie furchtbar lieb. Und jeden Abend las sie ihnen eine Geschichte vor. Von einer Katzenmama die im Himmel mit den Engeln ihr antrazit farbenes Fell erstrahlen ließ. Das machte die Katzen immer sehr traurig denn sie wurden als Atheisten geboren und wussten, dass der Himmel nichts als eine gemeine Scharlatanei ist.

Evelyn taufte ihre Adoptivkinder Sepp, Knüt und Tschaki (wegen der Mörderpuppe, Evelyn war ein großer Fan von alten Horrorfilmen)

Das Leben der süßen Katzen (es waren extrem süße Katzen, Sepp mit seinem geschmeidigen roten Fell, Tschaki mit ihrer struppigen pinken Kurzhaarfrisur und dem kleinen Loch im Ohr, das ihr Heinrich Christian, der extrem dumme. aggressive Hofhund verpasst hat bei einer kleinen Rangelein (Tschackis Worte) und Knut – ach Knut – dieses kleine zuckersüße Häufchen graues Fell, nicht selten kam es vor, das die Bäurin ihn mit einem Wollknäuel verwechselte und schon anfangen wollte, seine Haare zu einem Pullover zu stricken, selten erblickte ein süßeres Kätzchen das Tageslicht auf dieser Welt) verlief recht ereignislos. Sie tollten herum, ärgerten mal den arroganten Gockel oder spielten der gemähchlichen Kuh einen Streich (über den sie im Nachhinein immer lachen konnte), schliefen oder putzen sich und kuschelten natürlich ganz wahnsinnig viel miteinander (wenn sie nicht gerade rauften).

DOCH DANN
>>
Nr. 99177
45 kB, 300 × 216
Ernst kommt gerade vom Bouldern (seine Arme sind weich wie Gummi), beim Sport sah ich viele gesunde gut gelaunte Menschen, auf dem Weg nach Hause traurige, ekelhafte, kranke und wankende Alk Opfer. Werde keinen Alk konsumieren, leben ist viel schöner ohne diesen Mist, wünsche allen beteiligten viel vergnügen.
>>
Nr. 99178
>>99174
So viele Fehler, und wirklich mies, würde am liebsten gleich wieder löschen aber ich gehe unter mit dem sinkenden Schiff. Betrunken bin ich jetzt auch schon ziemlich, bemerke ich gerade.
>>
Nr. 99179
10,0 MB, 640 × 360, 4:21
867 kB, 951 × 700
>>99056
Einmal verirrte sich Bernst nach einer harten Sauftour in die berüchtigste Spelunke im schlimmsten Viertel der Stadt. Nach einiger Zeit kam ich mit einem älteren, sympathischen Säufer in's Gespräch, dem man ansah, dass das Leben nicht immer freundlich zu ihm gewesen ist.
Man tauschte die üblichen Trinkfloskeln aus und prostete sich gegenseitig zu. Wir verstanden uns sehr gut, und er schaffte es auch direkt mein Herz zu erobern, als er mir erzählte, dass er früher in Afrika "bei den Negern "gearbeitet"" hat kongomueller.jpg. Von da an waren wir nicht mehr zu halten und der Alkoholpegel stieg schneller als der Frust in einem Flüchtlingsheim auf dem platten Land. Als uns nur noch Barhocker und Theke davor bewahrten, auf dem versifften Boden zu landen, stimmte er ein fröhliches Liedchen an Webm relatiert, dass mir immer mal wieder in den Sinn kommt, und mich debil grinsen lässt, wenn ich an diesen Abend denke.
Prost Ernst, Bernd und Bernst!
>>
Nr. 99182
>>99174
Es passiert nichts und Du hast einen merkwürdigen Duktus.
Beim letzen Absatz hast Du wohl zu viel rauseditiert >selten erblickte ein süßeres Kätzchen das Tageslicht auf dieser Welt) verlief recht ereignislos.
Das "DOCH DANN" hat mich aber wieder gepackt, würdeweiterlesen/10.
>>
Nr. 99183
3,9 MB, 4608 × 2592
>>99182
Ja sollte natürlich "das Licht dieser Welt" heißen.

Cliffhanger funktionieren halt immer. Vielleicht geht's nächste Woche weiter mit Teil 2 der 3 süßen Kätzchen :3

>>99179
Ich bin hin und wieder auch mal in runtergekommenen Spelunken. Bild sehr relatiert.

Habe mir sogar ein Zitat aufgeschrieben (es geht darum warum er den Falco nicht mag)

>Weil er in da Ninas Bar am Mädl di Nosn bluadig gschlogn hod weils ned mid eam ins Separé gehn wuid
>>
Nr. 99189
36 kB, 949 × 632
>>99174
Ich finds gut, aber ich bin auch betrunken und mag Kadsen.
>>
Nr. 99190
Ich "lege auf" wieder, falls Ernst Lust hat.

https://plug.dj/cripyou
>>
Nr. 99191
20 kB, 360 × 240
>>99174
Wie geht es weiter? Meer Ernst, ich will meer!
>>
Nr. 99192
5,0 MB, 368 × 626, 0:59
>>99183
>Bild sehr relatiert.
Tut mir leid, aber ich glaube du warst noch nie in einer Spelunke. Bild relatiert sieht aus wie ein Laden der "Bistro" im Namen hat, und von einer Alleinerziehenden geführt wird. Aber der Wiener Schmäh haut's wieder raus.
>>
Nr. 99194
3,9 MB, 4608 × 2592
>>99191
Ich weiß tatsächlich schon wie es weitergeht, zumindest Ungefähr.

In der nächsten Ausgabe: Die 3 Katzen erkunden die Umgebung des Bauernhofs und entdecken eine Höhle!!!!

>>99192
Andere Perspektive. Glaub mir, das ist ein sehr diafes Beisl. Hab sicher irgendwo noch andere Bilder ich such mal kurz.
>>
Nr. 99195
112 kB, 1280 × 720
>>99194
Finde ich auf die Schnelle noch.

Auch: Dieses grandiose Foto-Buch kann ich jedem nur schwer empfehlen der mit der Ästhetik der Unterschicht etwas anfangen kann.

http://fm4.orf.at/stories/1770844/
>>
Nr. 99197
144 kB, 1000 × 750
>>99194
>In der nächsten Ausgabe: Die 3 Katzen erkunden die Umgebung des Bauernhofs und entdecken eine Höhle!!!!

Dann bin ich mal gespannt! Hoffentlich kommen sie aus der Höhle wieder unbeschadet raus...
>>
Nr. 99198
10,2 MB, 360 × 480, 1:31
>>99194
>Glaub mir, das ist ein sehr diafes Beisl.
Das mag sein, aber eine Spelunke muss a) dunkel, b) dreckig sein, und c) ganz wichtig beim Neugast ein unwohles Gefühl hervorrufen, welches erst nach ein paar Bieren verschwindet.
>>
Nr. 99200
7,4 MB, 848 × 544, 0:59
>>99195
>Link
Sehen sehr gemütlich aus diese Beisls. Bernst wird ganz traurig, bei dem Gedanken, dass es so was wohl bald nicht mehr gibt. DANKE MERKEL!
>>
Nr. 99205
169 kB, 806 × 605
>>99198
Ich weiß genau was du meinst und kann dir auch nicht widersprechen. Habe das halt allgemeiner gemeint.

So richtige Spelunken sind wohl wirklich zur Nadel im Heuhaufen geworden, trotz meines Alters wage ich es zu bezweifeln mal eine betreten zu haben, die wirklich zu 100% deiner Beschreibung gerecht wird.
>>
Nr. 99206
127 kB, 600 × 584
Prost!

Dass KC wieder da ist, ist irgendwie komisch; Bernd reportiert trotzdem bewusst hier ein. Er hat bereits zahlreiche Biere intus und freut sich auf das Youjo-Senki-Finale, das nun anberaumt ist. :3
>>
Nr. 99210
>>99206
>Dass KC wieder da ist, ist irgendwie komisch; Bernd reportiert trotzdem bewusst hier ein.

Geht mir genauso. Lustigerweise ist der Sauffaden auf KC noch dooder scheint mir

>>99189
>Lustik. Ich habe anscheinend seit Tagen nicht meer meine Cookies gelöscht und die Seite erkennt mich immer noch von der letzten Anmeldung auf EC.

Ist ziemlich genau eine Woche her glaube ich zu wissen :3
>>
Nr. 99213
>>99206
Prost Berndi, schön dass du auch noch hier bist. Ich bin schon betrunken und sehe bunte Farben, Ernst beteiligt sich ja wohl nicht an Aprilscherzen.
>>
Nr. 99219
>>99213
>Ernst beteiligt sich ja wohl nicht an Aprilscherzen.

Wie auch?
>>
Nr. 99220 Kontra
Bier ist alle ;_;
>>
Nr. 99221
28 kB, 326 × 318
>>99220
Oh nein! Nächstes mal musst du meer kaufen. Zumindest genug Bier für ein Besäufnis sollte schon vorhanden sein.
>>
Nr. 99222
66 kB, 800 × 800
>>99220
Ich hab noch. Werde allerdings schon müde. Ein wenig bleibe ich natürlich noch.

>>99221
Dies. Zur Not wären hier auch noch - selbstverständlich - diverse harte Alkoholika.
>>
Nr. 99223
3 kB, 200 × 200
>>99222
Jetzt verstehe ich.
>>
Nr. 99224
82 kB, 331 × 475
>>99213
+++NEUIGKEITEN VON KATSE+++
>wurde der Administrator einer berüchtigten, deutschen Webseite (Krautchan, ein sogenanntes "Image-Board") festgenommen und dem Haftrichter vorgeführt. Die Vorwürfe seien schwerwiegend, aber aus ermittlungstaktischen Gründen würden vorerst keine Details bekanntgegeben, so der Pressesprecher der Polizei Hamm.
Die Internetseite "Krautchan" erlangte 2009 traurige Berühmtheit, als Beiträge aus diesem Forum in den Medien veröffentlicht wurden, die angeblich von Tim K., dem Amokläufer aus Winnenden, stammen sollten, und in denen er seine Tat ankündigte. Der zur Tatzeit 17-jährige Tim K. erschoss damals 15 Menschen und anschließend sich selbst.

http://www.focus.de/panorama/Hamm-Webseiten-Administrator-nach-Anschlagsplänen-verhaftet-und-bei-Festnahme-schwer-verletzt_id_6867992.html

http://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/Attentat/Anschlagin-Hamm-vereitelt-50714402.bild.html

https://www.welt.de/politik/deutschland/article163297146/Student-der-soll-verheerenden-Anschlag-geplant-haben.html

WAS ZUM FICK BIN ICH LESEND!
>>
Nr. 99227
30 kB, 540 × 303
Doch plötzlich Regenbogen beim schreiben und verdrehte Bilder beim pfostieren. Unter Alkohol noch akzeptabel. Könnte mir vorstellen, dass /d/-Bernd dergleichen zu schaffen machen würde.
>>
Nr. 99228
49 kB, 620 × 538
52 kB, 570 × 427
700 kB, 770 × 577
21 kB, 480 × 360
test
>>
Nr. 99234
70 kB, 1314 × 489
Prost Ernsti!
>>
Nr. 99236
>>99234
Bin da aber auf Kc is halt leider einfach mehr los.
>>
Nr. 99237
308 kB, 959 × 768
>>99234
Prost!

Spaßfaktor: Da ich den ganzen Abend drei Sauffäden auf drei Bretter verfolge möchte ich sagen, dass der Sauffaden auf EC bis vor ca. 2 bis 4 Stunden, bin jetzt betrunken und weiß nicht meer genau die Uhrzeit, besser lief als der auf KC. Sehr interssant.
>>
Nr. 99241
>>99237
Kann ich bestätigen. Welcher ist der Dritte wenn ich fragen darf?
>>
Nr. 99242 Kontra
>>99241
t. Bernd
>>
Nr. 99253
44 kB, 800 × 527
>>99241
Ich verrate es dir in Form eines billigen Rätsels, welches jeder, der länger lauert, sofort weiß.

Es ist ein Brett, welches rein deutschsprachig ist und der Faden, den ich meine, hat/hatte unglaublich viele Resonanz in Relation zu anderen Fäden dort.
>>
Nr. 99257
>>99253
Ich habe keine Ahnung. Kenne nur Ernst und Bernd. Offensichtlich lauere ich zuwenig.
>>
Nr. 99258 Kontra
486 kB, 675 × 900
>>99257
Passt schon.
>>
Nr. 99260
420 kB, 616 × 338, 0:03
>>99258
okay ;__;
>>
Nr. 99261
41 kB, 156 × 157
>>99260
Es ist NSL gemeint. Ich wollte dich nicht ausschlie0en. Ich dachte wirklich du weißt es und machst nur Spaß. Bist du auch so müde wie ich? Vermutlich.
>>
Nr. 99263
97 kB, 459 × 569
>>99261
Danke, kenne mich nun aus. Kenn ich zwar aber wenn du es nicht gesagt hättest, wäre ich nicht draufgekommen.

Meine Müdigkeit hat sich eigentlich verflüchtigt. Der Vodka wird schuld sein. Siehe KC.
>>
Nr. 99264
100 kB, 932 × 1000
>>99263
Ah, kenne das Fühl. Wenn man richtig Saufi macht verflüchtigt sich die Müdigkeit wieder. Doch bedenke, dass dies nur von einer gewissen Dauer ist.
>>
Nr. 99265
>>99264
Ich versuche gerade das Ende des Stroms aus Alkohol so lange wie möglich hinauszuzögern. Das Bier ist immer noch halbleer voll!

Aber ja, das Ende naht.

https://youtu.be/pLBmqwA4AGc
>>
Nr. 99268
36 kB, 400 × 300
Prosti!
>>
Nr. 99287
200 kB, 1017 × 1600
>>99135
Der andere antwortende Bernd war ein Lügenbold. Bin jetzt wieder zu Hause und kuschel mich ins warme Bettchen.

Ich war alleine auf dem Weg um mich mit Froinden zu treffen und habe entsprechend mobil gelauert. Soll ich mit den Unteralters in der Bahn quatschen oder mir die vorbeiziehenden Schachtwände anschauen? So Normie bin ich dann doch nicht.

Naja, bin stramm und muss in wenigen Stunden aus Gründen schon wieder aufstehen. Euch noch Gut Schluck.
>>
Nr. 99303
Oh man. Gerade aufgewacht. Maximale Kopfschmerzen und nicht nur das Brett fühlt sich umgedreht an.

Nie wieder Alkohol.
>>
Nr. 99333
363 kB, 900 × 866
>>99303
Haha, ach Ernst. Von einem Kater ist noch keiner gestorben. Für diesen Ernst gehört der einfach zum Saufen dazu. Am nächsten Tag muss man richtig im Arsch sein.

Ersmal Kaffee.
>>
Nr. 99519
>>
Nr. 99524
>>99333
> Von einem Kater ist noch keiner gestorben.

Naja, ich mach mir schon manchmal große Sorgen um meine Leber.

Donnerstag z.b.

Ich war super gefrustet, Gründe nenne ich jetzt nicht, bin in Disko.
2 bier.

Dann 2 ultrastarke Gin tonics. Habe die Barkeeperin bezirst, dass sie mir sehr viel Gin in den Gin tonic tut.

Dann 1 Fikken mit Mullen zusammen.

Dann 2 Bacardi Cola mit Mullen zusammen.

Dann 800mg Sildenafil.

am nächsten Tag nochmal 400mg Sildenafil

fick, meine Leber jammerst.

Erst 2 Tage später ausreichend getrunken.

Ich bitte um deine Expertenmeinung, Saufernst:
Habe ich mir einen chronischen Schaden zugefügt?
>>
Nr. 99532
>>99524
> Leber jaammerst
Das ist ja das tückische, deine Indianerleber kennt keinen Schmerz, sie kann nicht mal jammern.
>Saufen UND schemische Keule.
Und dein Rindshirn offenbar keine Vernunft.

Versuch dochmal die Barhalterin zu was anderem zu bezirzen.
>>
Nr. 99568 Kontra
>>99524
>mit Mullen zusammen
>muss das extra nennen
Frag doch auf Facebook nach. Hoffentlich verreckst du.
>>
Nr. 99580
>>99568
oh jens ist mett.
naja wär ich auch wenn ich versager wer der kein wegstecken kann.
>>
Nr. 99590
>>99524
ekelhaft. bei soviel sedafinil hätte ich einen riesenschädel. 400mg reicht völlig, wenn man mal was vorhabend ist :3
>>
Nr. 99592 Kontra
1,3 MB, 288 × 231, 0:04
>>99580
Kleinschreibkrebs nennt andere Versager.
Kannst du dir nicht ausdenken, sowas.
>>
Nr. 99597
24 kB, 559 × 484
War gestern den Abschluss einer Freundin befeiern. Saufi wurde gemacht.
Statt mich den ganzen Weg nach Hause fahren zu lassen bin ich irgendwann ausgestiegen, und ~6 Kilometer gelaufen. Und habe mich zwischendurch auf den Boden gelegt und geschlafen. Zuhause dann erstmal eine kleinigkeit gegessen und dann ordentlich im Bettchen geschlafen. Aufgewacht, fühlte verhungert. Katofln mit Kräuterquark gemacht. Fühlte immernoch irgendwie hungrig, hatte aber keinen Appetit mehr. Jetzt flöße ich mir ein bisschen Wasser ein.
>>99179
Das Lied haben wir in der Schule früher öfter "gesungen".
>>
Nr. 99598
116 kB, 824 × 848
Ja, los, betrinkt euch an dem Gift.

hämisch grinsend die Hände reib
>>
Nr. 99643
>>99568
Behindert? Warum bist du so ein erbärmlicher neidhammel?

Wegen Spasten wie dir gehen bilderbretter vor die Hunde.

>mit Mullen zusammen

Na klar schreibe ich das extra rein. Das waren die 2 Mullen, mit denen ich danach einen 3er hatte.

Wären die mullen nach meinem letzten gin Tonic nicht mehr von meiner Seite gewichen, hätte ich doch gar nicht noch die 2 Bacardi Colas und den Fikken getrunken. Und ich hätte nicht 1200mg sildenafil genommen.

Abschließende Worte an dich Schizo-Neidhammel: Vetpiss dich ganz schnell!
>>
Nr. 99644
Ernst trinkt gerade eine Flasche Astra Pils
>>
Nr. 99650
18 kB, 400 × 400
>>99643
>Seht alle her, ich hatte Sex!
>>
Nr. 99657
>>99650
Ja, ist gut jetzt, du Troll. Dann schildert halt keiner mehr was aus seinem Leben und wir schweigen uns alle an.
>>
Nr. 99659
>>99650
Beschwer dich dann aber nicht, wenn dir langweilig ist.
>>
Nr. 99661
>>99590
> 400mg reicht völlig, wenn man mal was vorhabend ist :3

Ja, aber ich hatte deutlich über 1 Promille. An eine erektion war erstmal nicht zu denken. Und in meinem Rausch habe ich das nicht übergossen, gedacht, dass jetzt eine erektion kommen muss und immer wieder nachgelegt.
>>
Nr. 99662
488 kB, 566 × 848
>>99657
Du kannst aber gut mit Plattitüden umgehen! Und dein langweiliges Leben interessiert hier niemanden. Ruf deine Gangbang-Mullen von gestern (als ob) an, und laber die voll.
>>
Nr. 99663 Kontra
>>99643
> neidhammel
> bilderbretter
> mullen
> gin
> sildenafil
> Vetpiss
>>
Nr. 99664
>>99663
>>99662
t. metter Krebs
>>
Nr. 99665
>>99663
>>99662
Ha ha ha. Was bist du nur für ein mettes kleines Würstchen! 😂😂😂😂
>>
Nr. 99666 Kontra
>>99664
Warum soll ich mett sein?
>>
Nr. 99667
32 kB, 358 × 264
>>99661
> Und in meinem Rausch habe ich das nicht übergossen, gedacht, dass jetzt eine erektion kommen muss und immer wieder nachgelegt.
Achtung! Genie bei der Arbeit!
>>
Nr. 99668
>>99665
>😂😂😂😂
Hier geht's lang! -> https://de-de.facebook.com/
>>
Nr. 99670
>>99662
>Und dein langweiliges Leben interessiert hier niemanden. Ruf deine Gangbang-Mullen von gestern (als ob) an, und laber die voll.

Extra für dich eröffne ich einen wöchentlichen Gang-Bang-Faden, in dem ich erzähle, was ich so die Woche über getrieben habe. 😗😗😗😂
>>
Nr. 99671
>>99662
>Du kannst aber gut mit Plattitüden umgehen

Schlechtes Deutsch ist schlecht.
>>
Nr. 99672
>>99666
>>99668
Nein, du Mettsau bist natürlich gar nicht mett. 😗😂
>>
Nr. 99673 Kontra
>>99665
Das sind zwei verschieden Ernste, du Internetheld.
>>
Nr. 99674
40 kB, 350 × 536
>>
Nr. 99675 Kontra
>>99672
Ich habe lediglich festgestellt und jetzt stelle ich fest, dass du nur ein armseliger Minustroll bist und verlasse die Konversation.
>>
Nr. 99676
>>99673
Als ob, du einsamer verhärmter Depp -kochend vor Popoweh.
>>
Nr. 99677
36 kB, 474 × 600
>>99671
>Schlechtes Deutsch ist schlecht.
Ist Deutsch deine Muttersprache?
>>
Nr. 99678
16 kB, 460 × 276
>>99676
Doch, ernsthaft! Wir kriegen alle automatisch den Benutzernamen "Ernst" zugewiesen!
>>
Nr. 99680
>>99675
>Mimi Ich habe verloren.
>will das nicht zugeben, denn verlieren ist blöd. Ich verliere ja ohnehin schon oft genug im Leben.

>ich verlasse die Diskussion und tu so, als wäre nicht mein Popoweh der Grund

Klassisch.
>>
Nr. 99682
>>99678
0/10.

Facebook ist woanders.
>>
Nr. 99683
>>99682
Du bist doch betrunken!
>>
Nr. 99684
>>99677
Ja, Mehmet. Deine ist wohl türkisch? Zumindest scheint es so.
>>
Nr. 99686
>>99684
Dann führe bitte meine Rechtschreib-, und Grammatikfehler auf. Ich lerne gerne dazu!
>>
Nr. 99687
>>99686
>Rechtschreib-, und Grammatikfehler

Oh Mehmet, warum hast du in der Schule nicht aufgepasst?
>>
Nr. 99690
>>99687
Du hast meinen Post als fehlerhaft bezeichnet. Also bitte! Leg los!
>>
Nr. 99691
>>99690
Pass du mal lieber auf, wie du deine Kommas setzt.
>>
Nr. 99693
>>99691
An meiner, Kommasetzung gibt es nichts auszusetzen.
>>
Nr. 99713
Bin inzwischen bei Bacardi Cola und ignoriere euren Streit.
>>
Nr. 99715
120 kB, 800 × 1170
Gastbernd stösst an mit 1 Bier! Bild nicht relatiert.
>>
Nr. 99716
842 kB, 1063 × 1600
>>99713
Ist auch besser so. Einfach entspannt zurücklehnen und die Augen auf Nettes richten.
>>
Nr. 99741
195 kB, 1024 × 768
Prost!

War es bei Ernst auch die letzten Tage so unverschämt sommerlich? Bernst mag das Grüne, gemütlich im Freien ein paar Bierchen trinken und die Natur und hübsche Mullen bewundern, es ist schön. :3
>>
Nr. 99742
20 kB, 462 × 433
>>99741
Bei mir war es die letzten Tagen auch warm.
>>
Nr. 99775
Bernd hat sich jetzt auch endlich so ein tolles Craft-Beer gekauft. Zwar nur eine Sonderabfüllung von Maisel, und damit wohl nicht absolut hipstergerecht, aber immerhin teuer und in ungewöhnlicher Flasche. Ich muss sagen, ich bin überraschenderweise nicht vom Hocker gerissen, sonst ist der Modequatsch doch immer so großartig. Das schmeckt wie Weizenbier mit etwas Guavensaft, nicht wirklich den Preis von knapp 6,-NG pro Liter wert. Da bleibe ich doch bei meiner normalen Bauarbeiterplörre und lache hinter der Hand über die ganzen Craft-Spackos.
>>
Nr. 99840 Kontra
Ist auch besser so
>>
Nr. 99892
48 kB, 800 × 800
Prost, Ernst.

Würde ja auf KC einen Sauffaden aufmachen, aber das lohnt sich um die Uhrzeit nicht meer, da mach ich lieber hier Saufi.
>>
Nr. 99916
>>99775
Dieses kann ich nur sekundieren. Werde aber sicher mal wieder eines probieren, muss ja wohl auch gute Sorten geben, nehme ich zumindest an.
>>
Nr. 99925
Sitze gerade im Zug und mache Saufi, hat Ernst eine Meinung dazu?
>>
Nr. 99927
>>99925
Das ist auf jeden Fall ziemlich unterschichtig. Liest du denn wenigstens ein Stück guter deutscher Litaratur dazu oder lauerst du mit Bier und Schlaufon? Letzteres ist zum Erhalt einer gepflegten Lauer- und Reisekultur dringend zu vermeiden.
>>
Nr. 100097
Ich stoße mal.
Am Freitag versuche ich dann wieder eine Konversation in Gang zu bringen.

Prost!

T. Op
>>
Nr. 100098
27 kB, 480 × 360
>>100097
Okay, am Freitag wird vermutlich auch mehr los sein.
>>
Nr. 100166
So, erster Radler ist offen.

Zu meinem Knie kann ich folgendes sagen: Rollbrett doch wohl frühestens in einer Woche, Heilprozess läuft nicht so geschmeidig wie erwartet.

Ansonsten habe ich mir diese Woche Ghost in the Shell angeschaut, gab ja eh einen Faden hier, den ich aber nicht gelesen habe wegen Spoiler Angst. Ich hasse auch Trailer, am Liebsten weiß ich so wenig wie möglich über einen Film bevor ich ihn sehe. Der Trailer zu Life zB zeigt ja eh schon alles was passiert, da reizt mich der Kinobesuch dann nicht mehr so sehr. Auf jeden Fall hat mir Gits wirklich gut gefallen. War positiv überrascht. Klar, kommt nicht an den Anime ran aber die Story war nicht so schlecht wie erwartet und visuell war es für mich tatsächlich 10/10. Klar gibt es ein paar Kleinigkeiten die mich gestört haben aber ich würde doch eine sehr solide 7/10 vergeben.

Meine Tante hat mich am Dienstag besucht, habe gekocht und ich lasse das Rezept da für Ernst zum Nachkochen:

~halbes Kilo Hühnerfleisch klein schneiden und in Sojasauce, Sake und Reißweinessig 30-60 Minuten marinieren. 50% Sojasauce und dann 25% 25% Sake und Essig (ich mach das immer nach Gefühl)

2 grüne und eine rote Chilli sowie Ingwer, 1-2 Knoblauchzehen und 2 Stengel Zitronengras (die äußeren "Hüllen" entfernen) klein schneiden und dann im Mörser zu einer Paste verarbeiten.
Zwiebel, Paprika und Zucchini klein schneiden.

Hühnerfleisch anbraten dann das Gemüse und anschließend die Paste dazu. Alles kurz anbraten dann mit ein wenig Marinade ablöschen und Austern und Fischsauce dazu geben. 1-2 Esslöffel würde ich sagen c.a. das ganze dann mit etwas Wasser aufgießen und kurz einkochen lassen.

Dazu: Reis

Immer sehr lecker.
Meine Tante war übrigens in New York zu Weihnachten bzw eigentlich kurz nach Weihnachten und sie hat 1000NG für Theater, Oper und Musical ausgegeben (jeweils eine Vorstellung für 2 Personen) da bin ich schon etwas neidisch geworden.

Ansonsten habe ich nicht viel zu erzählen und werde mich jetzt langsam aber sicher voll laufen lassen.

Ich habe hier mal einen Raum für den Sauffaden gemacht:
https://plug.dj/sauffaden

Muss man sich glaub ich anmelden aber man kann irgend eine Wegwerf-Mail nehmen wenn ich mich richtig erinnere.

Prost Ernst !
>>
Nr. 100175
Naja schade, sind halt doch wieder alle auf Kc, bleibt mir wohl auch nix anderes übrig.
>>
Nr. 100176
>>100175
Versuch das Selbe doch einfach nochmal auf KC :3
>>
Nr. 100177
>>100176
Ach, ist doch egal. Hier ist es halt viel netter, da gibt man sich einfach gerne mehr Mühe.
>>
Nr. 100178
25 kB, 466 × 350
>>100166
Habe erst vor einer Stunde angefangen Saufi zu machen, aber ich glaub eine weitere Person hier macht jetzt auch nicht den großen Unterschied.

Naja, Prost und bis gleich auf KC.
>>
Nr. 100179
>>100178
Man könnte hier ja hier über etwas anderes reden als über Diabetes. Rfk ist übrigens gerade hervorragend.
>>
Nr. 100180
239 kB, 959 × 768
>>100166
Möchte noch kurz kommentieren.
>Zu meinem Knie kann ich folgendes sagen: Rollbrett doch wohl frühestens in einer Woche, Heilprozess läuft nicht so geschmeidig wie erwartet.
Vielleicht hast du die Heilgeschwindigkeit bei ähnlichen Verletzungen von früher in Erinnerung und im jetzigen Alter heilt es natürlich langsamer. Gilt natürlich nur, wenn du dich nicht öfters auch so verletzt.
>Ansonsten habe ich mir diese Woche Ghost in the Shell angeschaut, gab ja eh einen Faden hier, den ich aber nicht gelesen habe wegen Spoiler Angst. Ich hasse auch Trailer, am Liebsten weiß ich so wenig wie möglich über einen Film bevor ich ihn sehe. Der Trailer zu Life zB zeigt ja eh schon alles was passiert, da reizt mich der Kinobesuch dann nicht mehr so sehr. Auf jeden Fall hat mir Gits wirklich gut gefallen. War positiv überrascht. Klar, kommt nicht an den Anime ran aber die Story war nicht so schlecht wie erwartet und visuell war es für mich tatsächlich 10/10. Klar gibt es ein paar Kleinigkeiten die mich gestört haben aber ich würde doch eine sehr solide 7/10 vergeben.
Ich hab den Film noch nicht gesehen und kann daher dazu nicht viel sagen, aber vor Spoiler hätte ich in dem Fall jetzt nicht so große Angst. Zumindest grob sollte die Geschichte noch jedem, der den Animu kennt, im Gedächtnis sein und super stark abweichend davon dürfte der Film ja nicht sein.
>Muss man sich glaub ich anmelden aber man kann irgend eine Wegwerf-Mail nehmen wenn ich mich richtig erinnere.
Dürfte funktionieren.
>>
Nr. 100181
>>100180
Ich dachte einfach am Tag nach der Verletzung, dass es schon wieder so gut geht, dass es wohl bald ganz weg ist.
Ich kann zwar schon ganz normal gehen aber ich habe trotzdem noch leichte Schmerzen und Sport geht fix noch nicht.

Story weicht schon ziemlich ab vom Film. Es ist nicht zu 100% ein Remake. Es gibt viele ähnlich Szenen und die Story ist schon auch ähnlich aber es ist wohl ein Mischmasch aus Film und irgend einem Story Ark aus Stand alone Complex.
>>
Nr. 100231
26 kB, 694 × 530
Prost Ernst!
>>
Nr. 100270
/b/ dood. wat nou?
Erstmal schön einen trinken und später knackige Ärsche in kurzen Röcken und engen Hosen begutachten. Prost Ernst!
>>
Nr. 100329
41 kB, 895 × 800
>>100270
Das war nicht besonders gesund von dir schon um halb 12 mit Saufi anzufangen.
>>
Nr. 100331
>>100329
Weint nicht um mich, ich bin schon längst tot.
Heil Barney, der letzte wahre Poet.
>>
Nr. 100332
176 kB, 633 × 346
>>100331
Ein wahrer Erleuchteter!
>>
Nr. 100334
Prost Mayo, du bist ein Guter!
>>
Nr. 100336
57 kB, 632 × 640
>>100331
Prost, mein Lieber. Prost, meine Liebe. Prost, meine Lieben.
>>
Nr. 100337
713 kB, 1200 × 800
>>100334
Mario befindet sich übrigens gerade im Gefängnis. Arme Sau! Und das nur weil er irgendwelche Gespräche mit den Behörden mitgeschnitten hat. Finde ich immer völlig unverhältnismäßig so was. Wie kann es sein, dass dergleichen schlimmer bestraft wird wie Körperverletzung? Absolut bescheuert.
>>
Nr. 100338
>>100337
FREE MARIO !
>>
Nr. 100341
>>100337
Erstaunlich wie schnell sowas möglich ist, falls man kein jugendlicher Intensivstraftäter ist. Die sprühen doch alles zu.

>>100336
Lass dir die Milch schmecken.
>>
Nr. 100342 Kontra
97 kB, 381 × 332
>>
Nr. 100359
>>99183
Du hast Philip nicht anonymisiert.....
>>
Nr. 100382 Kontra
21 kB, 916 × 440
Festhalten!
>>
Nr. 100415 Kontra
>>99524
PASTEEEEEEEEEEEEEE
>>
Nr. 100513
Bei Ernst will Krautchan gerade nicht laden, also hat er sich gedacht, er verpestet stattdessen einfach Ernstchan. Das versucht er jetzt also zumindest. Leider ist er noch beim ersten Bier und das mit der Dreisheit funktioniert erst mit etwas mehr intus richtig gut. (Ernst trinkt einen Schluck.) Draußen hat es gerade zu regnen angefangen, sonst hätte Ernst es eventuell zur Tankstelle geschafft. Das Bier vom Tabakwarenladen am Bahnhof war recht teuer, Wein hatten sie nicht einmal, stattdessen gab es Sekt in 0,2l-Flaschen. Insgesamt hat er 15€ für drei davon und einen Liter Bier ausgegeben. (Ernst trinkt einen Schluck.) Ob das reichen wird, ist noch unklar. Ernst hat immerhin heute Morgen noch seine letzten 0,5mg Clonazepam genommen und ein paar andere Sachen, die er nicht beim Namen nennen will, hat er schon außerdem noch hier im Haus. Morgen will er nüchtern bleiben, bestenfalls einen Kaffee trinken. Ernst weiß schon gar nicht mehr, wie man die Zeit totschlägt, nimmt man keine Drogen. (Ernst nimmt einen Schluck.)(Ernst steckt sich ein Röhrchen in die Nase.) Heute hat sich Ernst zwei Zengärtchen angelegt. Leider war Muschelgrit im Sand, den er im Haus hatte, weshalb man mit der Gabel nur schwerlich Wellenlinien machen kann. Einen Stein vom Bahnhof hatte er noch übrig, er will die Tage mal aus dem Haus gehen und mehr hübsche Steine suchen. Überhaupt sollte er sehr dringend wieder damit anfangen, regelmäßig aus dem Haus zu gehen. Einen botanischen Garten und ein paar Museen gibt es hier. Aber es spricht eigentlich auch wenig dagegen, ganz einfach zu spazieren. Wenn man von der Tatsache, dass ihm mit Prügel gedroht wurde, ließe er sich dort und dort blicken, absieht. Ernst ist ja fast froh, dass es scheinbar doch nur Prügel ist, beim letzten Mal hatten sie ihm nicht gesagt, was passieren würde, ginge er noch einmal dorthin. Ernst redet sich ein, diese Leute wollen ihm sicherlich nur helfen. Ernsts Kopf ist krank, vielleicht helfen da ja ein paar harte Schläge sogar. (Ernst trinkt einen Schluck oder zwei.) Ernst ist einsam und hat die Hoffnung eigentlich aufgegeben, dass er irgendjemanden kennenlernen könnte, der nicht auf Anhieb entschiede, dass er Ernst hasst. Ernsts Mutter hat ihm zu Ostern Servietten zukommen lassen, auf denen gestanden hat, wie schön es sei, dass alle bei ihr sein. Ernst war nicht da. Seine Mutter hat ihren Geburtstag nachgefeiert, am eigentlichen Geburtstag war Bernd sogar zuhause. (Ernst trinkt.) Ernst will sich nicht deshalb umbringen, weil alle anderen es von ihm erwarten. Es wird ihn auch nicht davon abhalten. Er hätte jetzt immerhin keine Schuldgefühle mehr seiner Familie gegenüber, würde er sich dazu entschließen. Keine Ahnung. (Noch ein Schluck.) Gleich ist das erste Bier leer. (Trinkt.) Ernst will ganz bitterlich weinen, aber irgendwie gehen ihm die Gründe dazu langsam aus. Ihm fällt jetzt auch nichts mehr ein, worüber er noch jammern könnte. (Trinkt das Bier aus.)
>>
Nr. 100519
>>100513
Sag doch was du durch dein Röhrchen ziehst, sind doch unter uns
>>
Nr. 100520
>>100519
Manchmal zieht Ernst nur Luft durch sein Röhrchen, um sein Hirn auszutricksen. Das funktioniert sogar ein Stück weit. Zu berichten ist außerdem, dass Ernsts Nase inzwischen gänzlich taub geworden ist.

Ansonsten wird der Alkohol vielleicht nicht reichen, ganz tragisch alles.
>>
Nr. 100521
>>100519
Sollte Ernst sich noch einen überteuerten Rotwein beim nächstbesten Fressladen holen?
>>
Nr. 100522
>>100521
Wenn das die beste Möglichkeit ist, ja. Du hättest heute zur Tanke sollen
>>
Nr. 100523
>>100521
Hol dir lieber einen Schokodrink.
>>
Nr. 100527
>>100523
Ja, wieso keinen richtig schönen Kakao? :3
>>
Nr. 100528 Kontra
>>100522
Wein gab es für 8€ (10€ mit Trinkgeld), an der Tanke wäre er wahrscheinlich auch nicht deutlich billiger gewesen.
>>100523
Schokodrinks sind für Hurensöhne.

Was das morgen für einen Kopf geben wird. Dabei macht es nicht einmal Spaß.
>>
Nr. 100529
106 kB, 599 × 495
>>100527
>wieso keinen richtig schönen Kakao? :3
>>100528
>Schokodrinks sind für Hurensöhne

Da hast du die Antwort. In dein Gesicht.
IN DEIN GESICHT
>>
Nr. 100664
Ernst muss sowieso noch einmal neu aufsetzen.
Wie soll man von einer Flasche Wein betrunken genug werden, um zu schlafen, ist man erst seit 17 Uhr wach? Und was kriegt man an der Tanke für 3€? Und wie viele Leute werden einen abzustechen versuchen, geht man um die Uhrzeit noch aus dem Haus?
>>
Nr. 100665
326 kB, 1500 × 1292
>>100528
>Wein gab es für 8€ (10€ mit Trinkgeld), an der Tanke wäre er wahrscheinlich auch nicht deutlich billiger gewesen.
Ach so, du kaufst den richtig guten.
>>
Nr. 100666
>>100665
Bernd hat einmal den richtig, richtig guten für nen Euro bei Aldi geholt und am nächsten Tag war sein Bein ganz taub. Kann jetzt nicht mehr das Wort "Tütenwein" verwenden.
Ernst, meine ich. Ich weiß nicht, wieso ich das Bedürfnis hatte, das zu teilen. Bitte tötet mich.
Jetzt gab es noch ein Starkbier, aber vorhin hat sich Bernd übergeben und scheinbar hat er mehr Wein als Pizza ausgekotzt, was bedauernswert ist, weil Ernst sich doch in den Schlaf trinken wollte.
>>
Nr. 100667
>>100666
*mehr Pizza als Wein
>>
Nr. 100668 Kontra
>>100667
mehr Wein als Pizza*
(töten)
>>
Nr. 100676
4,0 MB, 3:31
>>
Nr. 100946
Monarch - Komplette Doku (1979)

https://www.youtube.com/watch?v=gehW7w6iONE
>>
Nr. 101227
Mein Knie ist wieder so gut wie verheilt. War schon wieder 2 Mal Rollbrett fahren. Jetzt tut mir dafür die Schulter weh.

Okewaalles PROST
>>
Nr. 101231
Rollbrett braucht keine Schulter, einfach nicht besoffen im Allradmodus auf allen Vieren rumkrabbeln.
SAUFEN Männers, es ist Samstagmittag.