/b/ – Passierschein A38

Datei (max. 4)
Zurück zum
(?) (US)
(Optional)
  • Erlaubte Dateiformate (Maximalgröße 15 MB oder angegeben)
    Bilder:  BMP, GIF, JPG, PNG, PSD   Videos:  MP4, WEBM  
    Archive:  7Z (25 MB), RAR (25 MB), XZ (25 MB), ZIP (25 MB)   Audio:  MP3, OGG  
    Dokumente:  EPUB (25 MB), MOBI (25 MB), PDF (25 MB)   Sonstige:  TORRENT  
  • Vor dem Posten bitte die Regeln lesen. Katalog
  • /b/ ist nicht gleich /b/. Bitte versucht euch an vernünftigen Diskussionen.

Nr. 86963
306 kB, 887 × 800
So ein inaktives Forum!
Schlimmer als KC!
>>
Nr. 86964
21 kB, 199 × 172
37 kB, 800 × 218
48 kB, 1080 × 1330
317 kB, 1440 × 810
Eigentlich könnten wir einen Faden mit schönen transparenten Bildern haben. Wenn ich mich da an die Zeit erinnere, als transparente Thumbs gerade neu in Phutaba waren >>/beta/20. Das war im Oktober 2012.
>>
Nr. 86966
284 kB, 366 × 350
>>
Nr. 86982
207 kB, 860 × 985
>>86963
Ernst war schon lange nicht mehr dort, aber ist 4chan wirklich inaktiv?
>>
Nr. 86986
98 kB, 440 × 480
>>86982
Bin in letzter Zeit öfter auf 4chan ausgewichen, seit KC offenbar wieder nicht mehr moderiert wird. Ich ärgere mich jedes mal wieder, dass ich neuen OC noch gewohnheitsmäßig bei Bernd ablade. Kaum ein Faden, der dort nicht niveaulos entgleist.

>>86964
Transparent ist einfach überlegen!
>>
Nr. 87022
>>86986
Gehen Fäden bei 4chan nicht sofort unter? Bernd versteht die Regeln dort nicht mehr, nach denen ein Faden Erfolg hat.
>>
Nr. 87023
9,3 MB, 640 × 360, 2:11
>>87022
>Bernd versteht die Regeln dort nicht mehr, nach denen ein Faden Erfolg hat.
Der hängt manchmal einfach nur davon ab, ob er von den potentiellen Interessenten rechtzeitig gefunden wird, bevor er nach hinten wandert. Dagegen ist die tageszeitliche Qualitätsschwankung längst nicht so stark wie auf KC.
Mich hat die Geschwindigkeit auch lange abgehalten. Was dort aber funktioniert ist die Kombination aus Anglo-Höflichkeit (ja, natürlich auch nur auf Imageboard-Niveau ...) und Moderation. Ich erlebe dort viel seltener, dass Qualitätsfäden in böswilliger Weise entgleisen.
>>
Nr. 87025
418 kB, 697 × 580
>>86986
Ich verstehe was du meinst, aber die Moderatoren machen schon ein bisschen, aber das ist nicht genug.

Außerdem ist Bernd das Problem.

Abgesehen von ein zwei Bildern hatte ich den Großteil des OC im Bravo-Faden letzte Woche gemacht. Bernd redete inzwischen über Klamotten und Eigentumswohnungen.

Ich hätte vor Weihnachten einfach nicht zurückkehren dürfen.
>>
Nr. 87026
579 kB, 1280 × 720
643 kB, 955 × 720
>>87025
Ich habe KC vor einigen Stunden im Router gesperrt und angefangen, alle international nicht verwendbaren Makros gesondert zu führen. Kritisiert man den Krebs, kommt sofort der Vorwurf, man solle doch OC posten - was ich auch tue.
OC zu posten wird den Krebs aber nicht verringern und nur auszublenden ist momentan einfach nicht genug. Zumal ich nicht einsehe, Stillschweigen zu bewahren, wenn anständige Fäden genau so wenig gegen hämische Nörgelei geschützt sind.
>>
Nr. 87027
64 kB, 500 × 700
>>87025
>>87026
Dieser Bernd findet schlicht keine "Gelegenheit" mehr für OC.
Man erinnere sich:
Um etwa 2009-2010 rum fand ein Ereignis statt - und ob politisch oder reiner Zufall, es wurden ohne Ende Makros und Bildmontagen angefertigt und dieser Bernd stieg dann darauf ein. Natürlich nicht uneigennützig; er wird gerne gelobt bzw. fühlt ein inneres Kirschblütenfest, wenn seine Schaffungen repfostiert werden.
Heute fehlt ihm das Thema - denn Trumpf, Flüchtlinge und AfD sind beim ersten Mal noch witzig, das ganze Jahr (oder mehrere Jahre) aber ...

Hin und wieder packt Bernd dann noch einen Judenröhrer aus, aber selbst da beschränkt er sich eher auf's ernstgemeinte Lustigmachen Höhö so ein Behinderter und Beleidigen, nicht aufs "Memen" - aus dem Material etwas Besseres schaffen.
Und Bernd fragt sich dann wirklich: Ist es angebracht, hier ein Makro zu pfostieren oder geht's sowieso unter in seriösen Diskussionen? - die mitunter von Bots geführt scheinen ... ihm selbst fällt kein Thema ein, das es wert wäre, denn das scheint mittlerweile kompliziert. So ein Alltagsfaden geht immer, aber dazu kann man auch nichts machen. Und Zufallsfäden laufen fast gar nicht. Hmm ... der spätjugendliche Chaosdrang scheint verflogen.
>>
Nr. 87028
327 kB, 800 × 450
>>87027
>Hin und wieder packt Bernd dann noch einen Judenröhrer aus
Ja, so ein Faden hat bei mir nun das Fass zum Überlaufen gebracht.
Nervig genug, dass nicht einmal mehr WebM-Konvertierungen durchgeführt werden und man einen Link vor die Füße geworfen bekommt. Aber es ist eine Mentalität dazugekommen, die früher auf dem Kanal nicht beheimatet war und die von gewissen deutschsprachigen Ulk-Seiten kommt.
Und da liegt der Knackpunkt: Für den alten Bernd wäre ich durch die Hölle gegangen und ich habe notleidenden Bernds in Einzelfällen - wenn auch eher selten - Hilfe angeboten. Den neuen "Bernd" verabscheue ich aber.
>>
Nr. 87031
74 kB, 856 × 924
398 kB, 360 × 640, 0:01
>>87028
>Konvertierungen
Such mal auf Köternabe Github nach Boram. Das ist ein Python-Feuerwerk, wo ffmpeg und youtube-dl gleich eingebaut ist. Kann man mal auf Kwalität für Neubienen testen. Persönlich sind mir 50 MB für eine Wickel um ffmpeg/ytdl zu fett.

Ansonsten: Was soll's. Die meiste Kritik im Faden scheint sich auf /b/ zu beziehen und da gelten nunmal keine Regeln. Wenn die Neuroboter über neuntausend Scheißefäden mit Durohr-Elfen für ihre Suchmaschinenoptimierung forcieren und die Moderation nix dagegen macht, dann ist das halt so(TM).
>>
Nr. 87052
>>86986
Welche Unterbretter auf dem Vierkanal kannst du denn noch empfehlen?
Bis jetzt bin ich hauptsächlich auf Kc /int/ ausgewichen.
/b/ wird ja jeden Tag schlimmer.
>>
Nr. 87055
149 kB, 1000 × 1200
>>87052
Kommt natürlich darauf an, was man sucht.
Der sozialretardierte Bernd kommt auf /r9k/ ganz gut auf seine Kosten. Ich weiß zwar, dass vielen Bernds die puristische Schuchtelei dort nicht gefällt (Heimat des "REEEEEE" - aber noch weit weg vom Zaubererkanal-Autismus) aber das Grundprinzip, nur neue Beiträge zuzulassen, verhindert halt Auswüchse wie "lel", "topkek", "Na, biste mett?" usw.
Das /int/-Brett hat dort eine andere Konzeption. Es ist halt weniger ein General-Discussion-Board und mehr auf Länder-Eigenheiten fixiert.
Bei /pol/ bin ich der Auffassung, dass es wesentlich weniger krebsig als sein Ruf ist. Posten würde ich dort nicht aber hin und wieder hat man dort etwas zu lachen. Statt in /rvss/-Manier /b/ zu überfluten, werden dort auch schonmal Kopfabschneider-Selfies analysiert und die GPS-Position anschließend an die russische Luftwaffe weitergegeben. Klar, die Haplotypen-Diskussion dort kann man sich auch nicht ständig antun. Aber der harte NatSoc-Kern ist sowieso schon lange auf 8chan.
/biz/ ist eben wie /ng/, nur mit Beiträgen. Und ohne Kaguya (nichts gegen ihn).
/ck/ ist vergleichbar mit /e/, hat im Gegensatz dazu aber leider noch kein Backbuch hervorgebracht, dafür etwas mehr Angeberei.
Das /a/-Brett ist etwas unzisziplinierter als jenes von KC aber noch annehmbar. Gleiches gilt für /jp/.
Zu /b/ kann ich wenig sagen. Wenn es einmal epischen Gewinn generieren sollte, bekommt man das auch meist so mit.
>>
Nr. 87630