/b/ – Passierschein A38

Datei (max. 4)
Zurück zum
(?) (US)
(Optional)
  • Erlaubte Dateiformate (Maximalgröße 15 MB oder angegeben)
    Bilder:  BMP, GIF, JPG, PNG, PSD   Videos:  MP4, WEBM  
    Archive:  7Z (25 MB), RAR (25 MB), XZ (25 MB), ZIP (25 MB)   Audio:  MP3, OGG  
    Dokumente:  EPUB (25 MB), MOBI (25 MB), PDF (25 MB)   Sonstige:  TORRENT  
  • Vor dem Posten bitte die Regeln lesen. Katalog
  • /b/ ist nicht gleich /b/. Bitte versucht euch an vernünftigen Diskussionen.

Nr. 105838
52 kB, 640 × 666
24 kB, 347 × 373
Was ist denn im Neuland los?

Wer erwartet denn so etwas von deutschen Unternehmen und Behörden?
>>
Nr. 105839
ich geh mal davon aus, dass die das neuland immer noch nicht für voll nehmen und da 'n praktikanten für abstellen.

natürlich kann es dann passieren, dass der praktikant ein scheiss tag hat und sein frust pseudo-anonym an andere auslässt.

und was zum fick... ist schokopizza? aufbackkuchen in dünn und überteuert?
>>
Nr. 105840
174 kB, 855 × 485
866 kB, 4640 × 2610
>was zum fick... ist schokopizza? aufbackkuchen in dünn und überteuert?
Wie sollen die sonst Gewinn machen, wenn es nicht überteuert ist?

Bei dem Weg lernst du bestimmt auch die neuste Kreation der deutschen Cuisine kennen: Grünkohl-Pizza.

Schlimmer geht immer!
>>
Nr. 105846
>>105839
Ich seh es andersrum. Vor einigen Jahren waren die noch Ernst. Mit der Zeit haben sie (die Firmen und ihre abgestellten Praktikanten) erkannt, dass im Netz eh alles egal ist. Seitdem versuchen sie auf der Meme-Welle zu reiten.

Muss übrigens ein entspannter Job sein als Social-Media-Typ. Den ganzen Tag bezahltes Lauern. Ob hier auch irgendwelche von denen insgeheim Werbung für sie machen? OP, arbeitest du für Dr. Oetker?

Trauerfakt: gestern war August Oetker genau 100 Jahre tot.

>Ab 1893 füllte Oetker sein Backpulver ab, dem er den Namen „Backin“ gab und legte damit den Grundstein für die Oetker-Gruppe, die es noch heute in unveränderter Rezeptur herstellt. Am 21. September 1903 ließ Oetker sein „Verfahren zu Herstellung von dauerhaftem Backpulver oder backfertigem Mehl“ patentieren.
>>
Nr. 105848
>>105846
>genau 100 Jahre tot
Kann er froh sein. Heute müsste er seine Erfindung Backsie nennen, um anti-sexistischen Scheißestürme aus den asozialen Netzen vorzubeugen.
>>
Nr. 105862
124 kB, 900 × 882
>>105846
> Backin
>>105848
> Backsie
Bitte unterlassen Sie es in Zukunft binäre Geschlechtsdefinitionen zu benutzen. Ich sehe mich ansonsten dazu gezwungen mich dafür einzusetzen, dass Ernstchan einen Gender-Beauftragten bekommt!

Mit freundlichen Grüßen
E. Pache
>>
Nr. 105866
19 kB, 303 × 476
>>105862
>dass Ernstchan einen Gender-Beauftragten bekommt!
>Gender-Beauftragten
>Gender
Sprechen Sie bitte Deutsch mit mir.
>>
Nr. 105867 Kontra
>>105866
'Soziales Geschlecht' ist leider etwas umständlich, da ist der Begriff Gender ganz praktisch. Du kannst Gender einfach Deutsch aussprechen und alles ist in Ordnung.
>>
Nr. 105868
61 kB, 1000 × 500
>>105866
> Sprechen Sie bitte Deutsch mit mir.
> triggered
>>
Nr. 105869
>>105866
Verpiss dich.
>>
Nr. 105871
44 kB, 254 × 252
>>105869
Benimm dich!
>>
Nr. 105874
46 kB, 610 × 400
>>
Nr. 105875
>>105848
>>105862
EC - die Rentner-Plattform mit flotten Sprüchen aus den 1970ern.
>>
Nr. 105878
121 kB, 960 × 540
>>105875
Ja, schlimme Sache dieses EC!

Da nutzen diese Typen, die sich auch noch Ernst nennen, doch tatsächlich diese schlimmen Dinge namens Ironie und Sarkasmus und haben auch noch Spaß dabei. Da sollte die Moderation mal einschreiten und ernsthaft ein Zeichen setzen und diese Typen bannen. Ernstchan wäre ein viel besser Ort, wenn man ERNSThaft über Politik, TV-Sendungen, ,Fußball, Haushaltsgegenstände, Reinigungsmittel, Gewürze, Kochrezepte, ausgedachte Geschichten und Beziehungsproblem schreiben würde.

Woanders kann man das doch auch und es wäre viel hipper!
>>
Nr. 105880
>>105878
Noch hipper als 40 Jahre alte Kalauer?
>>
Nr. 105881
>>105880
Zeige oder nenne ein Beispiel der geschlechtergerechten Sprache von 1970!
>>
Nr. 105909
>>105881
Wieso das? 1970 ist bereits 48 Jahre her.