/b/ – Fremde Gezeiten

Datei (max. 4)
Zurück zum
(?) (US)
(Optional)
  • Erlaubte Dateiformate (Maximalgröße 15 MB oder angegeben)
    Bilder:  BMP, GIF, JPG, PNG, PSD   Videos:  MP4, WEBM  
    Archive:  7Z (25 MB), RAR (25 MB), XZ (25 MB), ZIP (25 MB)   Audio:  MP3, OGG  
    Dokumente:  EPUB (25 MB), MOBI (25 MB), PDF (25 MB)   Sonstige:  TORRENT  
  • Vor dem Posten bitte die Regeln lesen. Katalog
  • /b/ ist nicht gleich /b/. Bitte versucht euch an vernünftigen Diskussionen.

Hide Nr. 176491 [Antworten]
124 kB, 1068 × 1021
wieso bekommt bernd immer wieder gedanken die einen amoklauf rechtfertigen würden? bernd hat mehr als nur irgendwelche hirngespinnste, es geht so weit das er sogar schon nach waffenhändlern im darknet geschaut hat. bernd will sich aber keine hilfe suchen, da bernd schon so oft aufgrund dieser degenerierten gesellschaft in behandlung war. bernd würde es bevor es selbstmord begeht, es so richtig krachen lassen. das einzige was ihn davor abhält ist, das Bernd aber trotzdessen was ihm in seinem leben widerfahren ist immer noch ein winziges stück hoffnung da ist, was ihm vor so einer entscheidung abhält.
>>
Nr. 178289
>>176807
>Ach
halt ne schnauz
>>
Nr. 178290
23 kB, 600 × 415
Wer ist dieser "Bernd"?
>>
Nr. 178468
Gibt es meer von dem hebräischen Samendämon? Nackt oder ohne Strumpfwerk wäre geil!
>>
Nr. 178487 Kontra
>>178289
verrecke halt

Hide Nr. 176664 [Antworten]
122 kB, 693 × 1000
Ernst, vor ein paar Tagen habe ich an der Uni eine Mulle gesehen, in engen Jeans und einem sehr gemütlichen, weißen Pullover.
Sie hatte eine wahrhaft engelhafte Anmutung.

Wie bekomb solch GF?
>>
Nr. 178381
  1. Mulle erwerben
  2. Mit ihr über deine Vorlieben sprechen und bei Zustimmung ihr entsprechende Kleidung schenken
Funktionierte vor über 9000 Jahren gut mit einer Mulle, mit der ich dann String-Tangas kaufen ging. Finde ich geil und sie hatte nichts dagegen. Aussehen ist schließlich das Kapital einer Jungmulle, und ja, sie will auch speziell dir gefallen, wenn sie sich schon zu einer Beziehung hat hinreißen lassen.
>>
Nr. 178382
>>176664
Stockholm-Syndrom auslösen sollte die einfachste Möglichkeit sein.
>>
Nr. 178410
>>178382
wie wird das gemacht? gibt es dazu eine anleitung die ernst empfehlen kann?
>>
Nr. 178445 Kontra
>>178410
Frag mal beim IS an. Die kennen sich mit Entführung und Folter ganz gut aus.

Hide Nr. 175770 [Antworten]
5,1 MB, 4050 × 6000
Meinungen?

Ernst findet, dass die neuen Staffel nur bedingt überzeugen können. Für sie spricht, dass Mulder und Scully wieder da sind, und die Interaktionen zwischen den beiden tragen die Serie. Die Fälle und die Mythologie selbst finde ich aber eher unterdurchschnittlich, bin aber auch kein allzu großer Lüfter, der jede Folge 10 mal gesehen hat, vielleicht hat jemand, der einen größeren Durchblick hat, andere Meinungen.
>>
Nr. 178261
>>175770
Wo schaut Ernst X-Files außer Fern?
>>
Nr. 178263 Kontra
>>178261
Oh nein, Ernst ist inzwischen von genauso schlechten Informatiker bevölkert wie Krautchan im Endstadion. ;___;
>>
Nr. 178264
325 kB, 2208 × 928, 0:02
>>
Nr. 178405
>>176200
Dumm fiel? Das 2te ist von einer offiziellen Petakampagne und das erste schon ewig als echt klasifiziert!

Hide Nr. 178171 [Antworten]
53 kB, 535 × 250
Was kann Ernst mir über das Containern erzählen? Macht er es selbst? Hat er gute Tipps? Verachtet er Containerer?
>>
Nr. 178383 Kontra
287 kB, 667 × 1000
>>178379
Danke. Wahrlich beeindruckende Euter hat die da.
>>
Nr. 178389
>>178379
Mann Mann Mann Mann Mann, es gibt soviele Bilder auf welchen Sie gut aussieht und dann seh ich diese riesigen Titten und stelle mir vor wie die ohne BH in den Kniekehlen hängen.
>>
Nr. 178391 Kontra
>>178389
ich stelle mir eher vor, wie sie sich bei mir bedankt, nachdem ich sie geweitet habe :/
>>
Nr. 178392
>>178391
Naja, du hast ja auch noch nie gefickt.

Hide Nr. 176559 [Antworten]
1,5 MB, 1280 × 720, 0:05
MURAT bei der Arbeit
>>
Nr. 178380
>>178311
Lern mal deine Gedanken verständlich zu formulieren. Und wenn überhaupt, dann ist der Witz auf dir(Wenn ich deine Sprache spreche).
>>
Nr. 178385
>>178294
Also ist es nicht einmal ein Murat, sondern einfach irgendein Ami, wobei dann >>177004 auch wieder überrascht. Es gibt hauptsächlich 3 Krebsmongomenschen, die so behindert sind ihre Kinder pimmelzuritzen: Musel, Juden und Amis.
>>
Nr. 178394 Kontra
Seid ihr dumm oder so? Man sieht doch, dass er die Hand über dem Pullover hat. Der spritzt da irgendetwas aus einem Behältnis.
>>
Nr. 178447 Kontra
596 kB, 304 × 400, 0:10
... und zum Schluß wurde Murrat automechaniker

Hide Nr. 178373 [Antworten]
227 kB, 2000 × 2000
Ich habe den hier. Mittelgroß, viele praktische Fächer, schlichtes aber nicht allzu langweiliges Aussehen wie es mir gefällt. Über den Tragekomfort kann ich mich bis jetzt (4 Monate, meistens Laptop + Krimskrams, manchmal plus leichtes Reisegepäck) nicht beschweren.

Rucksäcke von Deuter, die Anderen gehören, habe ich ab und zu getragen. Ich halte sie für qualitativ in jeder Hinsicht sehr gut, nur das Aussehen gefällt mir leider nicht.
Die Herschel-Rucksäckchen finde ich ziemlich hübsch, aber es gibt inzwischen zu viele davon und besonders praktisch und ergonomisch sehen sie auch nicht aus.

Überlege noch, mir eine stilvolle Umhängetasche aus Leder zuzulegen, um bei Bedarf richtig repräsentativ auszusehen in meiner aktuellen freiberuflichen Tätigkeit als guter Informatiker. Zum Anzug passt auch der schlichteste Rucksack nur bedingt.
>>
Nr. 178374 Kontra
Bitte ignorieren und / oder löschen. Sollte kein neuer Faden werden.
>>
Nr. 178378
>>178374
Neubienen-Bernd, bist du es?
>>
Nr. 178384 Kontra
>>178378
Zu faul für Passwort. Schlimb?
>>
Nr. 178387 Kontra
>>178384
Meinten Sie: zu dumm?

Hide Nr. 178285 [Antworten]
176 kB, 768 × 1024
hast du bernst schonmal gekifft, wenn ja welche nebenwirkungen sind bei dir aufgetreten...
>>
Nr. 178363
>>178359
Ich versteh die scheiss Paranoia nicht, zumindest wenn man nicht gerade in Bayern lebt. Ich bin schon lustig Dübel rauchend an Polizisten vorbeigelatscht und keiner gab einen Fick.
>>
Nr. 178364
Dauerkiffer hier.
Zu beobachtende Nebenwirkungen wären: Kaputtes Kurzzeitgedächtnis, Paranoia und absurde Phantastereien, Tätigkeiten neigen dazu im nüchternen Zustand unattraktiv zu wirken, gedankliche Lethargie wenn man am Vortag übertrieben hat.
Hängt aber von der Menge ab, und wenn man sich mal überwindet eine Woche lang nichts zu rauchen regeneriert man sich auch wieder, dann fängt aber wieder der Spaß mit der abendlichen Depression an.
>>
Nr. 178366
Also abgesehen von den guten...
Nicht direkt Paranoia (wozu ich nicht neige - und wenn doch mal ein bisschen wird sie meist vom Verstand überstimmt), aber gesteigerte Sozialphobie (wozu ich neige). Gespräche mit Fremden in Kneipen z.B. in Berlin kann man in vielen Kneipen kiffen können dadurch zur Qual werden. Peinliches vor sich hin starren und so. Normalerweise geht das einigermaßen. Kreislaufschwäche manchmal. Heute (bin 35) selten, früher (Anfang 20) oft.
>>
Nr. 178370
>>178363
Paranoia muss sich ja nicht nur auf die Lolizei beziehen, geht auch mit irgendwelchen anderen Menschen. Man erinnert sich an Gespräche und analysiert sie zum schlimmsten, vielleicht wurde man ja falsch verstanden, vielleicht war dies und jenes komplett idiotisch von dir, vielleicht will dir jemand in Wirklichkeit etwas böses, vielleicht manipuliert oder verarscht dich jemand. Geht übrigens auch genauso in die positive Richtung, viel besser ist es aber nicht.
Ich vermute Gras hat mit der Zeit meine Sozialphobie verstärkt, während es am Anfang und mit einem moderaterem Konsummuster sogar geholfen hat.

Hide Nr. 178184 [Antworten]
66 kB, 631 × 884
Duhuuuuuuu, Ernst? Was ist eigentlich dein Lebensziel? Und wie willst du es erreichen? Scheint es dir realistisch zu sein? Was sind deine Zwischenschritte?

Dieser Ernst interessiert sich für Mikrobiologie und eine ganz besondere Art von "mikro-Nützlingen". Ich will jetzt nicht zu viel erraten weil sehr speziell und noch nicht viele Menschen darüber etwas publiziert haben, dieser Ernst aber einer von ihnen ist.

Im Prinzip will ich finanzielle Unabhängigkeit und so früh wie möglich nicht mehr arbeiten müssen, nur noch meine private Forschung so ein paar Stunden am Tag nebenbei.

Wie will ich das erreichen? Ich denke mal indem ich im Zusammenhang mit diesem Mikroorganismus eine Firma gründe. Das läuft wahrscheinlich darauf hinaus, dass ich Inokulum dafür produziere und dann hoffentlich die Firma sehr gut läuft, jemand die Firma für großes Geld aufkauft oder ich ein gutes Patent durchbringe/wahlweise meine Idee in Form eines Gentleman-Agreement verkaufen kann.

Irgendwie denke ich mir, dass sich das wohl jeder Doktorand wünscht und die meisten es dann doch nicht schaffen. Aber wenn ich mir dann den Großteil der anderen Doktoranden so anschaue: Teilweise unmotiviert, ohne eigene Ideen, den Doktor nur machen weil man eben noch an der Uni bleiben will, immer noch der Typ "Streber" der eben immer wieder an irgendwas ohne Relevanz forscht....also es könnte dann eigentlich doch hinhauen, zumindest muss ich es versuchen um mir selber weiterhin in die Augen schauen zu können.

[2 weitere Zeilen anzeigen]

>>
Nr. 178344
>>178220
Zu so einem Zustand kommt man in der Regel aber nur mit sehr viel Arbeit.
>>
Nr. 178348
>>178323

Wünschte Hurensöhne wie du würden panniert werden.

Bin legitim mett.
>>
Nr. 178350
>>178201
>>178208
>Warum eigentlich anstrengen, wenn eh alles egal ist?
Schöner Nihilismus, am besten bringst du dich gleich um, das ist nur die Konsequenz daraus. Wie wäre es stattdessen mit dem einfachen Grund sein eigenes Leid ein wenig lindern zu wollen.
Bis zu seinem Lebensende so unzufrieden wie jetzt leben zu müssen ist wohl um einiges anstregender als einige Punkte in Angriff zu nehmen und zu ändern. Dein zukünftiges Ich wird es dir danken. Komplett wird Leid nie verschwinden, allerdings hilft Meditation/Stoa dabei zu erkennen welche Dinge überhaupt im eigenen Einflussbereich liegen und wandelbar sind.
>>
Nr. 178367
>Was ist eigentlich dein Lebensziel?
Die Weltherrschft, Unsterblichkeit und dem für diesen ganzen Scheiss verantwortlichen Gott einen Tritt in die Eier verpassen. Auch wenn es bedeutet viele Eier zu treten. Aber ich werde Eier treten während ich Kaugummi kaue.
Wie ich das erreichen will?
Weltherrschft ist so gut wie gesichert wenn ich aus dem spaltbaren Material dass ich unter meiner Spüle aufhebe eine Atombombe baue, eine mittelgrosse Stadt in eine radioaktive Wüste verwandelt habe und mir die Überlebenden ewige Treue bis in den Tod geschworen haben damit ich sie nicht auch noch vernichte. Natürlich muss ich die alle später umbringen aber das ist ein Klacks. Das mit der Unsterblichkeit ist eigentlich jetzt schon klar, ich kann mir einfach nicht vorstellen irgendwann mal den Löffel abgeben zu müssen. Das mit dem Gott gehe ich an wenn ich plötzlich sehr überrascht bin weil ich trotzdem gestorben bin.

Hide Nr. 178224 [Antworten]
67 kB, 640 × 480
Jemand, der Deutsch spricht,kann kein schlechter Mensch sein
>>
Nr. 178233
388 kB, 688 × 437
https://www.youtube.com/watch?v=HQ6Yi-4716E

Deutsche Qualitaet wird weltweit respektiert VW-Nestbeschmutzer ins Gas.
>>
Nr. 178286
>>178226
Bitte???
>>
Nr. 178331
Der Kommadepp schon wieder!
>>
Nr. 178362
>>178233
Goil, gleich erst mal zwei davon bestellt.

Auch: guter Kanal.

Hide Nr. 171573 [Antworten]
1,9 MB, 1703 × 5776
https://www.mz-web.de/saalekreis/eltern-in-sorge-paedophiler-ex-haeftling-kauft-sich-ein-haus---neben-der-kita-30141336

Ernst, denkst du, die Panik ist berechtigt?

Ich denke nicht. Der Mann hat seine Strafe abgesessen und ist noch unter Kontrolle. Selbst wenn er nicht genau dort wohnen würde (was, zugegeben, etwas unpassend ist), könnte er sich doch trotzdem ein Kind schnappen. Außerdem: Persönlichkeitsrechte.
>>
Nr. 175612 Kontra
35 kB, 712 × 806
>>171573
Yo! Man muss halt stimmung gegen Doitsche machen ... kommt nicht so gut, wenn Goldstücke immer den schwatten Peta haben.
>>
Nr. 175617
>>175577
Richtig, die Erde ist mandarinenförmig. Abgeflachte Pole.

Aber schreibt man "mandarinenförmig" wirklich kein? Da gehört ein Attribut hin, also klein. "Mandarine" schreibt man aber groß. Nennt man das Wort da "Adjektiv"? Ich bin zu lange aus der Schule raus. Die schreibt man nämlich klein.
>>
Nr. 178347
33 kB, 640 × 540
Scheint wohl doch etwas Ernster gewesen zu sein.
>>
Nr. 178400 Kontra
>>171573
>ex-haeftling

Genau hier liegt dein Denkfehler.