/b/ – Passierschein A38

Datei (max. 4)
Zurück zum
(?) (US)
(Optional)
  • Erlaubte Dateiformate (Maximalgröße 15 MB oder angegeben)
    Bilder:  BMP, GIF, JPG, PNG, PSD   Videos:  MP4, WEBM  
    Archive:  7Z (25 MB), RAR (25 MB), XZ (25 MB), ZIP (25 MB)   Audio:  MP3, OGG  
    Dokumente:  EPUB (25 MB), MOBI (25 MB), PDF (25 MB)   Sonstige:  TORRENT  
  • Vor dem Posten bitte die Regeln lesen. Katalog
  • /b/ ist nicht gleich /b/. Bitte versucht euch an vernünftigen Diskussionen.

Hide Nr. 100476 [Antworten]
48 kB, 1200 × 628
Ein sehr umstrittenes Gesetz hat der Bundesjustizminister Heiko Maas vorbeireitet. Ich weiss nicht, ob es hier jemanden gibt, der sich da auskennt. In einem Juraforum habe ich diese eigentlich hochaktulle Frage gestellt, was von diesem Gesetz zu halten ist - ohne Antwort. Wie nämlich eigentlich die Bundesregierung einen amerikanischen Betreiber einer Seite dazu zwingen kann, seine Seiten nach deutschem Recht zu richten und Bussen bezahlen zu müssen.

Schon jetzt scheint aber scheint leider der vorauseilende Gehorsam seine unliebsame Wirkung schon erreicht - das facebook Profil vom Islamkritiker Imad Karim wurde gelöscht.

Hier Artikel dazu: http://www.achgut.com/artikel/imad_karim_auf_facebook_verstummt

http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/facebook-loescht-vollstaendiges-profil-von-islamkritiker-imad-karim-a2096043.html

Mehr zum NwDG: https://www.gi.de/Stellungnahme_NetzDG

Hier eine Petition gegen die Löschung des Profils von Imad Karim: https://secure.avaaz.org/de/petition/Facebook_die_Bundesregierung_Die_Meinungsfreiheit_ua_beim_Fall_Imad_Karim_auf_FB_zu_gewaehrleisten/?aXSuYlb
>>
Nr. 100654
9,3 MB, 640 × 360, 3:37
3,2 MB, 960 × 720, 2:11
>>
Nr. 100669
>>100640
>inklusives oder
>Also ein und?
Nein, ein & läßt nur Verbote gelten, die es identisch in beiden Ländern gibt. Das ist dann eher die Diplomatenvariante. ;-)
Für normales Volk werden sie hingegen addiert (inklusiv-oder-verknüpft)
>>
Nr. 100670
>>100641
>Wenn ich zb. als deutscher Staatsbürger in Urlaub in die USA fahre darf ich von dort aus
Nein.
Grundsätzlich nicht.
Du darfst auch gewisse Sachen nicht in Holland rauchen...
>>
Nr. 100672
>>100670
§7 StGB(2) Für andere Taten, die im Ausland begangen werden, gilt das deutsche Strafrecht, wenn die Tat am Tatort mit Strafe bedroht ist oder der Tatort keiner Strafgewalt unterliegt und wenn der Täter
1. zur Zeit der Tat Deutscher war oder es nach der Tat geworden ist

Hide Nr. 99056 [Antworten]
63 kB, 1436 × 907
37 kB, 454 × 307
8,7 MB, 6:19
7,1 MB, 5:08
Hallo Ernst. Es ist Freitag Abend, ich habe mir das erste Bier geöffnet.
Ich weiß KC ist wieder da aber hier ist es so nett, deshalb versuche ich zumindest mal hier den Sauffaden zu eröffnen.
Der Sauffaden ist ja dood wie wir wissen und viele beschweren sich, dass hier zu wenig geredet wird und dass sich früher die Themen von alleine ergeben haben.
Wahrscheinlich hat Bernst früher einfach von alleine etwas mehr von sich erzählt ohne dazu aufgefordert werden zu müssen und ich mache hier einfach mal den Anfang:

Vor 2 Tagen habe ich mich dieses Jahr zum ersten Mal wieder auf das Rollbrett gewagt und mir prompt nach 30 Minuten ziemlich weh getan.
Nein ich habe mir das Deck nicht gegen das Schienbein gehaut und mir den Ellbogen aufgeschürft, das gehört dazu, ich habe mir zum wiederholten Male mein Knie verdreht, so dass ich nach Hause humpeln musste. Zum Glück ist es nicht ganz so schlimm wie ich erst annahm.
Letztes Mal als mir das passierte, war ich im UKH und humpelte einen Monat und dieses Mal kann ich heute fast schon wieder normal gehen, trotzdem war ich (wohl auch weil ich mit ähnlichem gerechnet habe) sehr niedergeschlagen als es mir passierte und damit meine ich alle Gedanken waren sehr negativ. Ich bin von Haus aus keine Frohnatur aber ich war doch sehr traurig. Schon seltsam, das eine physische Verletzung sich so stark auf die Psyche auswirken kann. Naja, nicht wirklich eigentlich wenn ich darüber nachdenke. Umso glücklicher bin ich aber nun trotzdem, da ich weiß, dass ich mich wohl in einer Woche wieder auf das Rollbrett stellen werde. Diesmal dann mit einem Stützstrumpf (ja hätte ich sowieso machen sollen) und gaaaaanz vorsichtig.

[3 weitere Zeilen anzeigen]

>>
Nr. 100665
326 kB, 1500 × 1292
>>100528
>Wein gab es für 8€ (10€ mit Trinkgeld), an der Tanke wäre er wahrscheinlich auch nicht deutlich billiger gewesen.
Ach so, du kaufst den richtig guten.
>>
Nr. 100666
>>100665
Bernd hat einmal den richtig, richtig guten für nen Euro bei Aldi geholt und am nächsten Tag war sein Bein ganz taub. Kann jetzt nicht mehr das Wort "Tütenwein" verwenden.
Ernst, meine ich. Ich weiß nicht, wieso ich das Bedürfnis hatte, das zu teilen. Bitte tötet mich.
Jetzt gab es noch ein Starkbier, aber vorhin hat sich Bernd übergeben und scheinbar hat er mehr Wein als Pizza ausgekotzt, was bedauernswert ist, weil Ernst sich doch in den Schlaf trinken wollte.
>>
Nr. 100667
>>100666
*mehr Pizza als Wein
>>
Nr. 100668 Kontra
>>100667
mehr Wein als Pizza*
(töten)

Hide Nr. 88615 [Antworten]
17 kB, 320 × 320
Computer, analysiere den Inhalt von Deanna Trois Mastdarm.
>Analyse abgeschlossen.
Fülle meinen Mund damit!
>>
Nr. 99072
18 kB, 406 × 310
Sternzeit -2323000, Die Energieversorgung der Kaffemaschine wurde wiederhergestellt und einer Rückkehr in bekannten Raum steht nichts mehr im wege.
Als Kapitän sende ich noch eine Abschiedsbotschaft an die Einheimischen, wenn auch von niedrigem kulturellem Entwicklungsstand, so haben sie uns mit ihren primitiven Mitteln doch durch diese schwere Zeit geholfen.
>>
Nr. 100649
Stoß
>>
Nr. 100651
>>99072
>2323000
Unix timestamp?
>>
Nr. 100663
79 kB, 1000 × 645
Nein, das ist natürlich nur Quatsch. Denn das wäre dann Kapitän Kirk, nicht Picard:
$ TZ=UTC-6 date -d "@-2323000"
Fri Dec 5 08:43:20 UTC 1969

Hide Nr. 99215 [Antworten]
7,9 MB, 640 × 360, 3:25
8,6 MB, 320 × 240, 1:30
2,6 MB, 480 × 360, 1:50
3,7 MB, 512 × 288, 1:32
Der ultimative NETZM-FADEN!
>>
Nr. 100655
bump
>>
Nr. 100658
14,5 MB, 1280 × 720, 0:57
9,9 MB, 640 × 360, 2:52
2,2 MB, 1024 × 576, 1:01
8,3 MB, 1920 × 1080, 0:49
>>
Nr. 100659
9,3 MB, 1280 × 720, 0:38
4,4 MB, 1280 × 720, 0:37
2,3 MB, 960 × 720, 0:20
1,9 MB, 720 × 720, 0:13
>>
Nr. 100661
9,6 MB, 1280 × 720, 3:12

Hide Nr. 98251 [Antworten]
84 kB, 800 × 538
Ich habe schon damals im Januar 2016 gesagt, dass Trumpf US Präsident wird, aber konnte nicht heraus finden, wo ich denn nun auf Trumpfssieg wetten konnte. Jetzt würde ich gerne darauf wetten, dass der Muselkönig sein "Ja" durchbekommt. Wo kann ich auf so etwas wetten, so dass ich auch mein GELD bekomme, falls ich gewinne und wie stehen die Quoten? Bestimmt sehr gut für ihn.
>>
Nr. 100653
>>99100
Hilfe zum Demokratieverständnis: Wenn einer 51% Mehrheit hat, darf er nicht mit den anderen 49% machen, was er will. Aber das hat in Deutschland in den letzten 70 bis 700 Jahren ja auch keiner begriffen. Hier regieren ja schon 15% über die anderen 85%.
>>
Nr. 100656
51 kB, 670 × 670
>>
Nr. 100657
>>100653
Ernst vermeint die Antwort auf diesen Beitrag bereits zu kennen. Ich glücksradiere mal meine Antwort auf die Antwort um mich dann nacher zu freuen weil ich so klug bin.

S _ _ _ _ _ _ R _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ N _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ . E....g....a.....v....d....G....v....D....a....S....e....L....d...m...D...n....usw.
>>
Nr. 100660
Erdogan wird noch in diesem Jahr an Diabetis sterben.

Hide Nr. 98002 [Antworten]
1,2 MB, 2848 × 2134
282 kB, 1200 × 847
2,1 MB, 3872 × 2175
1,0 MB, 3000 × 2008
Ernst wie wäre es mit einem /s/ Faden?
>>
Nr. 100636
78 kB, 600 × 800
317 kB, 800 × 763
70 kB, 640 × 480
109 kB, 1024 × 1024
>>
Nr. 100637 Kontra
>>98057
Zum Training schicken.
Sieht ganz schön schwächlich und ausgeleiert aus.
>>
Nr. 100638
>>98057
Ficken wahrscheinlich, was soll man mit ihr sonst machen?
>>
Nr. 100646
269 kB, 1280 × 826
177 kB, 801 × 1200
1003 kB, 3600 × 2700
95 kB, 960 × 960

Hide Nr. 99705 [Antworten]
349 kB, 1005 × 1468
216 kB, 500 × 739
Ernst, lass uns ein wenig nostalgieren! Hast du auch so gerne das Lustige Taschenbuch gelesen früher?
>>
Nr. 100490
>>100462
Kommt natürlich immer auf den Zustand an und welche Auflage es ist, Erstauflagen bringen in Sammlerkreisen schonKohle,man musst halt einen Käufer finden.Spätere Auflagen und schlechte Zustände kann man nur verschenken oder als Paket für ein paar Euro verkaufen.
Mach doch einfach ein G.E.S.C.H.E.N.K. und pack 2-3 hinein.
http://www.comicguide.de/index.php/component/comicguide/?controller=details&file=book&content=short&comment=short&display=long&id=53799
>>
Nr. 100550 Kontra
15 kB, 191 × 264
>>100490
Protipp: In Erstauflagen stehen auch manchmal Sachen die in den Folgenden einfach weggelassen werden müssen.
>>
Nr. 100632
>>100550
Kannst du ein paar Beispiele raushauen, Ernst?
>>
Nr. 100645
>>100632
Solschenizyn, "200 Jahre zusammen". Die deutsche Erstauflage war ungekürzt und ist nur antiquarisch zu bekommen.
Dann besagtes Buch von Ariel Toaff. Wurde in der zweiten Auflage so gut wie umgeschrieben. Nicht verkaufte Erstauflage wurde makuliert.

Goethe z. Teil. Schopenhauer ebenso. Neue Auflagen werden von "antisemitischen" Abschnitten bereinigt.

Hide Nr. 100561 [Antworten]
141 kB, 527 × 484
Auf da Wiesn sitzt a Grü,

gaunz stü und stad,

Kopf o`gmaht!
>>
Nr. 100604
28 kB, 660 × 440
ziemlich leer hier, oder?

woran liegt das?
>>
Nr. 100605
>>100604
Willkommen auf Leerchan!
>>
Nr. 100633
1,1 MB, 270 × 480, 0:09
>>
Nr. 100643
https://www.youtube.com/watch?v=AKrO7lzx-nk

dass dieser Faden wenigstens etwas Nutzen bringt

Hide Nr. 98010 [Antworten]
1024 kB, 1626 × 2535
1,2 MB, 2314 × 1920
447 kB, 1926 × 1080
1,3 MB, 3240 × 1920
Ist Ernst auch bei diesem Wetter auf perverser Pendler-Tour? Diese Pendler-Ernst ist es gewiss!
>>
Nr. 100587
8 kB, 409 × 258
>>100586
>Barfuss auf Sitzpolster
Unhygienische Saufotze
>>
Nr. 100599
>>100586
Barfuss ist doch besser als mit Schuhen du Otto.
>>
Nr. 100600
275 kB, 434 × 430
>>100599
Die Votze hat da nicht zu tanzen, so einfach ist das.

(User wurde für diesen Post gesperrt)

>>
Nr. 100635
>>100473
Lachs

Hide Nr. 98950 [Antworten]
31 kB, 401 × 381
Caturday is coming.

Post something that cats are useful for.
>>
Nr. 100626
2,8 MB, 1280 × 720, 0:27
>>
Nr. 100628
>>98950
>cats
>useful
Katzen sind nicht nützlich, Katzen sind.

Katzen sind die ersten Existenzialisten.